Erwin Schulhoffs Flammen wurden für den Internationalen Opernpreis nominiert

Die Inszenierung der rekonstruierten tschechischen Fassung von Erwin Schulhoffs Oper Flammen, die das Nationaltheater und die Staatsoper im Juni 2022 im Rahmen des Projekts Musica non grata präsentierten, ist für den Internationalen Opernpreis 2022 in der Kategorie "Wiederentdecktes Werk" nominiert worden, in hervorragender Gesellschaft mit Produktionen der Oper Frankfurt, der Odyssee Oper, des Theaters Dortmund, der Deutschen Oper Berlin und des Glyndebourne Festivals. Die Resultate werden am 28. November im Teatro Real in Madrid bekannt gegeben. Herzlichen Glückwunsch an alle, die an dieser beeindruckenden Produktion beteiligt waren! Die letzten Aufführungen in der Staatsoper am 17. und 26. November und im Janáček-Theater in Brünn am 20. November im Rahmen des Festivals Janáček – Brno 2022.

Mehr über Flammen und Tickets

Kooperationen

Organisiert von

Unterstützt von

Kooperation

Kooperation

Kooperation

Kooperation

Kooperation

Kooperation

Kooperation

Kooperation

Kooperation

Kooperation

Kooperation

Medien-Partner

Medien-Partner

Medien-Partner

Kontakt

Obligatorische Daten