Regeln des Personaldatenschutzes und der Personaldatenverarbeitung

Regeln des Personaldatenschutzes und der Personaldatenverarbeitung für das Angebot und den Verkauf von Waren und Dienstleistungenb.

  1. datenVerantwortlicher
    1. Diese Regeln für die Verarbeitung und den Schutz personenbezogener Daten im Zusammenhang mit dem Angebot und dem Verkauf der Waren und Dienstleistungen (nachstehend "Regeln") des Nationaltheaters, staatlich subventionierten Organisation, mit Sitz in der Anschrift Ostrovní 1 112 30 Prag 1, Tschechische Republik, Identifikationsnummer: 00023337, MwSt. Nummer: CZ00023337 (nachstehend "Verkäufer") legen die Verarbeitung und den Schutz der personenbezogenen Daten der natürlichen Personen, die der Verkäufer im Zusammenhang mit dem Betrieb des E-Shops verarbeitet (nachstehend "E-Shop"), und mit dem Betrieb der Verkaufsstellen und anderer Zweigstellen des Verkäufers in Bezug auf das Angebot und den Verkauf von Eintrittskarten für Vorstellungen, Führungen, Workshops und andere Veranstaltungen, Geschenkgutscheine und Waren sowie Begleitdienstleistungen wie z. B. Unterkunft, Parkplätze, Forschungstätigkeiten, einschließlich der Verleihung von Archivmaterial und Theaterkostümen, fest.
    2. Der E-Shop wird von Verkäufer unter www.narodni-divadlo.cz betrieben; aus dieser Website-Adresse erfolgt ein Übergang von der Anfangsphase (Reservierung, Bestellung, Einkauf) zum Warenkorb des Reservierungs- und Verkaufssystems „ColosseumTicket“ der Gesellschaft Perfect System, s. r. o. (nachfolgend „Webseite“). Auf der Webseite stehen auch Auskünfte zu den Tätigkeiten des Verkäufers und zu den Kassen und mit dem Angebot und Verkauf verbundenen Zweigstellen des Verkäufers.
    3. Eine betroffene Person ist überwiegend der registrierte Nutzer (eine Person, die ein Benutzerkonto auf der Webseite eingerichtet hat oder sich in ähnlicher Weise beim Verkäufer registriert hat, auch als Mitglied des Bonus- oder Vereinsprogramms) und andere natürliche Personen, die in ihren Namen oder im Namen eines Unternehmers an einem Kaufvertrag interessiert sind, d. h. an Reservierung, Bestellung und Kauf von Dienstleistungen und Waren (nachstehend "Produkte" genannt) oder diejenigen, die bereits einen Kaufvertrag geschlossen haben (nachstehend "Käufer" oder "Kunde"). Betroffene Personen sind auch Besucher der Webseite und andere natürliche Personen, die mit dem Verkäufer in Kontakt kommen, obwohl sie keine Kunden sind (nachstehend "potenzieller Käufer" oder "potenzieller Kunde").
    4. Der Verkäufer ist der Verantwortliche für die personenbezogenen Daten (nachstehend "Verantwortliche"). Bei der Verarbeitung personenbezogener Daten achtet der Verantwortliche die geltenden Rechtsvorschriften, insbesondere die Allgemeine Datenschutzverordnung (EU) 2016/679 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (nachstehend „GDPR“) vom Europäischen Parlament und vom Rat am 27. April 2016 verabschiedet (nachstehend "GDPR" genannt), den Gesetz Ziff. 101/2000 über den Schutz personenbezogener Daten, in der zuletzt geänderten Fassung, Gesetz Ziff. 89/2012, Bürgerliches Gesetzbuch, in der zuletzt geänderten Fassung (nachstehend "BGB"), den Werbunggesetz Ziff. 40/1995 in der zuletzt geänderten Fassung, den Gesetz Ziff. 480/2004 über bestimmte Dienste der Informationsgesellschaft in der zuletzt geänderten Fassung, und die Gründungsurkunde des Nationaltheaters vom 5. Juni 2012 (nachstehend "Gründungsurkunde").

  2. TYPEN DER VERARBEITETEN PERSONENBEZOGENER DATEN
    1. Der Verantwortliche verarbeitet insbesondere diese Typen der personenbezogenen Daten:
      1. Erforderliche Identifikations- und Kontaktdaten: Vorname und Nachname, Benutzerkontokennwort, Identifikationsnummer und MwSt.-Nummer (bei Unternehmern), Lieferadresse (für die physische Lieferung von Produkten, Unterkunft und Verleihdiensten), Rechnungsanschrift (bei Unternehmern), E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Reisepass- oder Ausweisnummer (für Unterkunft und Verleihdienste), Unterschrift (falls erforderlich), Alter oder Geburtsdatum (falls eine Ermäßigung vom Alter abhängt).
      2. Die Daten zu Reservierungen, Bestellungen, Einkäufe und Zulieferungen der Produkte: die Lieferungsart und Zahlungsweise, einschließlich der Zahlungskontonummer und teilweise Daten von Zahlungskarten, die Beschwerdedaten, Daten über die Verwendung der Produkte (z. B. das Ergebnis der elektronischen Überprüfung von Eintrittskarten, Lieferscheindaten), Daten aus Steuerbelegen und Quittungen, einschließlich Auskünfte über die Nutzung der Ermäßigungen und der Vorteile der Bonus- oder Vereinsprogramme.
      3. Cookie Daten, die für das ordnungsgemäße Funktionieren der Webseite erforderlich sind (siehe Art. 9).
      4. Daten zum Verhalten des Webseitebesuchers oder E-Mail-Daten: aktivierte Links, Bewegung auf der Webseite und Scrollen des Bildschirms, IP-Adresse, Gerätekennung, Betriebssystem, Bildschirmauflösung, Webbrowser, Öffnungs- und Sendezeiten, und sonstige Daten aus funktionellen und analytischen Cookies (siehe Art. 9).
      5. Lebensstil und demografische Daten: Interessen und Hobbys, Vorlieben, Geschlecht, Nationalität, Familienstand, Arbeitsplatz (Berufsbezeichnung), Bildung (akademischer Abschluss).
      6. Tonaufnahmen von Telefonanrufen auf der Kundendienstnummer (mit Warnmeldung, dass das Gespräch aufgenommen wird) und Daten zu Telefonanrufen.
      7. Illustrations-, Reportage- und Dokumentarfotografien, audiovisuelle Aufzeichnungen aus der Aktivität des Verkäufers.
      8. Fotos und audiovisuelle Aufzeichnungen aus der Überwachungskameras des Verkäufers (mit einer Warnung über die Anwesenheit der Kameras).
      9. Daten zu dem Verhalten der Besucher der Webseite des Verkäufers, die durch Werbung- und soziale Netzwerke erworben werden (siehe Art. 9).

  3. RECHTSGRUNDLAGEN UND ZWECK DER VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER KUNDENDATEN 
    1. Jegliche Produktpräsentation auf der Online-Schnittstelle des E-Shops dient nur zur Auskunft und der Verkäufer ist nicht verpflichtet, einen auf diese Produktelemente bezogenen Kaufvertrag abzuschließen. Die Bestimmungen der § 1732 Art. 2 des BGB werden keine Anwendung finden.
      1. Aufgrund der Notwendigkeit, unsere rechtlichen Verpflichtungen zu erfüllen (ohne die Einwilligung der betroffenen Person; GDPR, Art. 6, lit. 1c).
      2. Aufgrund der Notwendigkeit, Verträge auszuarbeiten und zu erfüllen (ohne die Einwilligung der betroffenen Person; GDPR, Art. 6, lit. 1b).
      3. Aufgrund der Notwendigkeit, die berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten (ohne die Einwilligung der betroffenen Person; GDPR, Art. 6, lit. 1f) zu wahren.
      4. Auf der Grundlage einer widerrufbaren, informierten, eindeutigen und freien Zustimmung der betroffenen Person (GDPR, Art. 6 Absatz 1a).
    2. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten der Kunden gemäß Art. 2 Absatz 1 (lit. a und b) zwecks des Vollzugs oder der Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen, insbesondere zur Einhaltung des BGB, des Verbraucherschutzgesetzes Ziff. 634/1992, des Mehrwertsteuergesetzes Ziff. 235/2004, und des Rechnungslegungsgesetzes Ziff. 563/1991.
    3. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Kundendaten im Sinne des Art. 2 Absatzes 1 (a-c) zwecks der Ausarbeitung und der Erfüllung von Verträgen, insbesondere für die folgenden Zwecke:
      1. Benutzerkontoführung bzw. andere Registrierungsformen auf der Webseite oder beim Verkäufer (z. B. Bestellformular, Forschungsblatt bei dem Buchverleih, Aufzeichnungen im Bonus- oder Vereinsprogramm usw.).
      2. Kommunikation zu Reservierungen, Bestellungen und Produkteinkäufen vor dem Vertragsabschluss.
      3. Vollzug, Reservierung, Bestellung oder Einkauf der Produkte.
      4. Produktlieferung und Zustellung der Bestätigungen und Unterlagen im Zusammenhang mit Reservierungen, Bestellungen oder Einkäufen.
      5. Zustellung der Auskünfte zu den wesentlichen Produktänderungen (z. B. zu annullierten Vorstellungen, Sicherheitsbedrohungen oder ernsten Verkehrssituationen).
      6. Aufzeichnung und Ausführung der Anforderungen und der Bedürfnisse des Käufers im Prozess vor, während und nach Vertragsabschluss.
      7. Durchführung von Beschwerdeverfahren und Ausübung der Rechte und Forderungen des Verkäufers (z. B. Einziehung der Forderungen).
      8. Lösung der Situationen und Schutz der Rechtansprüche des Verkäufers und der Kunden bei der Aufdeckung falscher Theaterkarten, irreführender Praktiken seitens der Schwarzhändler, und beim Rückerstattungsverfahren aufgrund annullierter Vorstellungen.
      9. Verwendung der Daten, die aus der Überwachung der Webseitebesucher herauskommen, die für das ordnungsgemäße Funktionieren der Webseite, für die Anzeige des Angebots, und für die Einkäufe durch verschiedene Geräte der Webseitebesucher erforderlich sind.
      10. Übermittlung personenbezogener Daten an einen Dritten in der Rolle des Verantwortlichen (eines Vertragspartners) oder des Auftragsverarbeiters, wenn die personenbezogenen Daten mit dem Ziel verarbeitet werden, Verträge auszuarbeiten und zu erfüllen.
    4. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten der Kunden gemäß Art. 2 Abs. 1 (Ziff. a bis h) aufgrund der Notwendigkeit, unsere berechtigten Interessen, insbesondere die folgenden berechtigten Interessen, zu schützen:
      1. Verarbeitung der Identifizierungs- und Kontaktdaten, die für die Reservierung, Bestellung oder Einkauf auf der Webseite, die Einrichtung eines Kundenkontos oder einer anderen Form der Registrierung beim Verantwortlichen erforderlich sind, einschließlich der Mitgliedschaft im Bonus- oder Vereinsprogramm, und der Daten über Reservierungen, Bestellungen, Einkäufe und Lieferungen der Produkte zwecks des Schutzes der rechtlichen Ansprüche des Verantwortlichen durch die Führung ordnungsgemäßer interner Aufzeichnungen und Kontrollen.
      2. Analysen der Daten zum Verhalten der Webseitebesucher und der Daten aus E-Mail-Mitteilungen, Erkennung der Vorlieben der Webseitebesucher, Prüfungen neuer Funktionen und Apps mit dem Ziel, die Dienstleistungen zu verbessern, Inhalt zu personalisieren, die Browser- und Geräteeinstellungen zu speichern als auch den Webseiteninhalt zu verbessern und von Angriffen auf die IKT-Infrastruktur abzuwehren.
      3. Arbeit mit den Daten verschiedener Kundengruppen aus Sicht ihrer Interessen und Hobbys, Lebensweise und Demografie, die durch anonyme Beobachtung herauskommen, und die Kundenmeinungen zwecks Produktverbesserung, wirksamer Vermarktung und effektives Verkauf.
      4. Inhaltsanalyse der Audioaufzeichnungen der Gespräche auf der Kundendienstnummer für die Qualitätskontrolle der angebotenen Dienstleistungen.
      5. Aufnahme, Veröffentlichung und Archivierung von Illustrations-, Reportage- und Dokumentarfotografien, Audio- und Videoaufzeichnungen der Tätigkeiten des Verkäufers gemäß § 89 des BGB für wissenschaftliche und künstlerische Zwecke, die in der Nachrichtendiensten der Presse, des Rundfunks oder des Fernsehens (o. ä.) veröffentlicht werden, bzw. im Einklang mit GDPR aufgrund des öffentlichen Interesses zwecks der Archivierung und der wissenschaftlichen und historischen Forschung.
      6. Herstellung von Fotos, Audio- und Videoaufzeichnungen der Überwachungskameras zum Schutz des Eigentums und der Personen, zur Verhinderung und Aufdeckung rechtswidriger Aktivitäten im Einklang mit § 88 des BGB, um die Rechte oder geschützten Interessen anderer Personen wahrzunehmen.
      7. Telemarketing (Telefonanrufe, SMS, MMS) und Versand von Auskünften per Post, einschließlich Einladungen zu Veranstaltungen, zwecks einer wirksamen Vermarktung und Informationsaktualisierung bezüglich unserer Tätigkeit im Einklang mit der Gründungsurkunde. Der Verantwortliche ermöglicht den Kunden, sich vom Erhalt solcher Mitteilungen abzumelden.
      8. Versand von kommerziellen E-Mail-Mitteilungen über die Produkte und Veranstaltungen des Verkäufers, einschließlich Einladungen zu Veranstaltungen zwecks einer wirksamen Vermarktung und Informationsaktualisierung bezüglich unserer Tätigkeit im Einklang mit der Gründungsurkunde. Der Verantwortliche ermöglicht den Kunden, sich vom Erhalt solcher Mitteilungen abzumelden.
      9. Durchführung von Wettbewerben mit dem Ziel, die Produkte zu unterstützen und das Image des Verkäufers zu verbessern, wobei deren Ergebnisse als Beweis der Glaubwürdigkeit veröffentlicht werden.
      10. Übermittlung der personenbezogenen Daten an einen Dritten in der Rolle des Verantwortlichen (als Vertragspartner) oder des Auftragsverarbeiters, falls die Daten durch den Verantwortlichen aus einem berechtigten Interesse verarbeitet werden.
    5. Der Umfang der für die Vorbereitung und Erfüllung von Verträgen erforderlichen personenbezogenen Daten hängt von den besonderen Umständen ab. Im Falle eines persönlichen Einkaufs an der Verkaufskasse und anderer Verkaufsstelle des Verkäufers (z. B. bei Parkdienstleistungen) ermöglicht der Verkäufer die Einkäufe ohne vorherige Reservierung oder Vorbestellung und ohne Verlangen der personenbezogenen Kundendaten (nachstehend „Kunde Anonym"). In solch einem Fall kann der Verkäufer jedoch keine Verträge in dem gleichen Umfang erfüllen, wie im Falle, wenn die personenbezogenen Daten eingegeben werden; der Verkäufer kann dem Kunden Anonym keine Bestätigung oder Dokumentation eines On-Line Einkaufs bereitstellen; der Verkäufer kann dem Kunden Anonym keinen Zugang zu elektronischen Inhalte (z. B. ein E-Buch) bieten; der Verkäufer kann dem Kunden Anonym keine Auskünfte zu wesentlichen Produktänderungen (z. B. zu annullierten Vorstellungen, Sicherheitsbedrohungen oder ernsten Verkehrssituationen) zuschicken. In solch einem Fall hat ebenso der Verkäufer nur begrenzte Möglichkeiten, die rechtlichen Interessen des Kunden Anonym im Falle eines Einkaufs falscher Eintrittskarten oder irreführender Praktiken der Schwarzhändler zu schützen.
    6. Alle für den potenziellen Kunden geltenden Bestimmungen dieser Regeln gelten im gleichen Umfang auch für den Kunde Anonym.
    7. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Kundendaten auf der Grundlage der Zustimmung des Kunden, insbesondere in den folgenden Angelegenheiten:
      1. Verwendung der Remarketing-Cookies zur Werbunganzeige auf Basis früherer Kundenbesuche zur Webseite und zur Einteilung der Kunden in Gruppen zwecks der Übermittlung relevanter Werbebotschaften (siehe Art. 9).
      2. Versand kommerzieller E-Mail-Mitteilungen, wenn sie nicht die Bedingungen erfüllen, unter denen gestattet ist, an Kunden kommerzielle E-Mail-Mitteilungen, ohne ihre Zustimmung zuzuschicken (siehe Art. 8).
      3. Verarbeitung und Veröffentlichung von Fotografien, Audio- und Videoaufnahmen, die nicht ausschließlich zu den Illustrations-, Reportagen- und Dokumentarzwecken dienen.
    8. Sollte der Verantwortliche einen anderen Typ der zu verarbeitenden personenbezogenen Daten feststellen, als er gegenwärtig verarbeitet, oder sollte er eine andere Rechtsgrundlage und einen anderen Zweck der Verarbeitung der bestehenden personenbezogenen Daten aufdecken, so hat der Verantwortliche gegebenenfalls diese Regeln zu ändern.

  4. RECHTSGRUNDLAGEN UND ZWECK DER VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN POTENZIELLER KUNDEN
    1. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten potenzieller Kunden aus den folgenden Rechtsgrundlagen:
      1. Aufgrund der Notwendigkeit, die berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten (ohne die Zustimmung der betroffenen Person; GDPR, Art. 6, lit. 1f) zu verfolgen.
      2. Auf der Grundlage der widerrufbaren, informierten, eindeutigen und freien Zustimmung der betroffenen Person (GDPR, Art. 6 Abs. 1a).
    2. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten potenzieller Kunden gemäß Art. 2 Absatz 1 (a-h) aufgrund der Notwendigkeit, ihre berechtigten Interessen, insbesondere die folgenden berechtigten Interessen, zu schützen:
      1. Versand von Einladungen zu Veranstaltungen, Auskünfte oder ähnlichen Mitteilungen an öffentlich aktive Personen, Journalisten, Fachleute oder natürliche Personen, die Unternehmer vertreten, zwecks der Informationsaktualisierung zu unseren Tätigkeiten im Einklang mit der Gründungsurkunde und zwecks der Vermarktung und des Aufbaus einer kommerziellen oder sonstigen Zusammenarbeit, unter Verwendung der Telefonnummer (Anrufe, SMS, MMS), Postanschriften und E-Mail-Adressen. Der Verantwortliche ermöglicht den Betroffenen, sich vom Erhalt solcher Mitteilungen abzumelden.
      2. Verwendung der Daten, die aus der Beobachtung der Webseitebesucher herauskommen, und die für das ordnungsgemäße Funktionieren der Webseite und für die Anzeige des Angebots und für die Verwirklichung künftiger Einkäufe auf verschiedenen Geräten der Webseitebesucher erforderlich sind.
      3. Analyse der Daten zum Verhalten der Webseitebesucher und der Daten aus E-Mail-Mitteilungen, Erkennung der Vorlieben der Webseitebesucher, Prüfung neuer Funktionen und Apps, mit dem Ziel, die Dienstleistungen zu verbessern, Inhalt zu personalisieren, die Browser- und Geräteeinstellungen zu speichern als auch den Webseiteninhalts zu verbessern und von Angriffen auf die IKT-Infrastruktur abzuwehren.
      4. Verarbeitung der Daten verschiedener Kundengruppen aus der Sicht ihrer Interessen und Hobbys, Lebensstil und Demographie, durch anonyme Beobachtung mit dem Ziel, die Produkte zu verbessern und eine effektive Vermarktung und Verkauf zu erreichen.
      5. Inhaltsanalyse der Audioaufzeichnungen der Gespräche auf der Kundendienstnummer für die Qualitätskontrolle der angebotenen Dienstleistungen.
      6. Aufnahme, Veröffentlichung und Archivierung von Illustrations-, Reportage- und Dokumentarfotografien, Audio- und Videoaufzeichnungen der Tätigkeiten des Verkäufers gemäß § 89 des BGB für wissenschaftliche und künstlerische Zwecke, die in der Nachrichtendiensten der Presse, des Rundfunks oder des Fernsehens (o. ä.) veröffentlicht werden, bzw. im Einklang mit GDPR aufgrund des öffentlichen Interesses zwecks der Archivierung und der wissenschaftlichen und historischen Forschung.
      7. Herstellung von Fotos, Audio- und Videoaufzeichnungen der Überwachungskameras zum Schutz des Eigentums und der Personen, zur Verhinderung und Aufdeckung rechtswidriger Aktivitäten im Einklang mit § 88 des BGB, um die Rechte oder geschützten Interessen anderer Personen wahrzunehmen.
      8. Übermittlung der personenbezogenen Daten an einen Dritten in der Rolle des Verantwortlichen (als Vertragspartner) oder des Auftragsverarbeiters, falls die Daten durch der Verantwortlichen aus einem berechtigten Interesse verarbeitet werden.
    3. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten potenzieller Kunden auf der Grundlage der Zustimmung der Kunden, insbesondere in den folgenden Angelegenheiten:
      1. Verwendung der Remarketing-Cookies zur Werbunganzeige auf Basis früherer Kundenbesuche zur Webseite und zur Einteilung der Kunden in Gruppen zwecks der Übermittlung relevanter Werbebotschaften (siehe Art. 9).
      2. Versand von kommerziellen E-Mail-Mitteilungen; gezieltes Telemarketing und gezielter Postversand, falls es nicht um öffentlich aktive Personen, Journalisten, Fachleute oder natürliche Personen, die Unternehmer vertreten, handelt.
      3. Verarbeitung und Veröffentlichung von Fotografien, Audio- und Videoaufnahmen, die nicht ausschließlich zu den Illustrations-, Reportagen- und Dokumentarzwecken dienen.
      4. Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit Wettbewerben, Abfragen und Marktforschungen.
    4. Sollte der Verantwortliche einen anderen Typ der zu verarbeitenden personenbezogenen Daten feststellen, als er gegenwärtig verarbeitet, oder sollte er eine andere Rechtsgrundlage und einen anderen Zweck der Verarbeitung der bestehenden personenbezogenen Daten aufdecken, so hat der Verantwortliche gegebenenfalls diese Regeln zu ändern.

  5. QUELLEN PERSONENBEZOGENER DATEN
    1. Der Verantwortliche verarbeitet die direkt von betroffenen Personen oder von Dritten erfassten personenbezogenen Daten, wenn der Betroffene dem Verantwortlichen mit der Datenübermittlung von einem Dritten zugestimmt hat, z.B., wenn der Betroffene eine andere Person ermächtigt hat, ein Produkt physisch zu übernehmen, oder wenn der Dritte einen andere Rechtunterlage und Zweck für die Datenübermittlung an den Verantwortliche hat, z. B., wenn die Datenübermittlung für die Erfüllung eines Vertrags zwischen einem Reiseveranstalter, Hotel oder Kulturagentur und ihrem Kunden erforderlich ist.
    2. Die betroffene Person erklärt, dass die von ihr/ihm zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten wahrheitsgemäß und ausschließlich auf ihre/seine Person bezogen sind oder dass sie/er personenbezogene Daten bereitgestellt hat, deren Verwendung die Rechte Dritter nicht beeinträchtigt hat. Die betroffene Person ist verpflichtet, den Verantwortlichen über Änderungen ihrer/seiner personenbezogenen Daten zu verständigen.
    3. Der Verantwortliche kann personenbezogene Daten automatisch verarbeiten, insbesondere durch Überwachung des Verhaltens des Webseitebesuchers und beim Lesen von E-Mail-Mitteilungen (ohne Identifizierung und Kontaktdaten).
    4. Der Verantwortliche darf personenbezogene Daten aus öffentlichen Dateien und Aufzeichnungen verarbeiten, jedoch nur zweckmäßig in Bezug auf den Zweck, für den die betroffene Person selbst diese Daten offengelegt hat; oder im Verhältnis zu den Zwecken, zu denen diese personenbezogenen Daten gespeichert und aufgezeichnet wurden.
    5. Der Verantwortliche führt keine vollautomatisierte individuelle Entscheidungsfindung durch, die rechtliche oder erhebliche Auswirkungen auf die betroffene Person haben könnte.

  6. BESONDERE KATEGORIEN PERSONENBEZOGENER DATEN UND BESONDERE VERARBEITUNGSARTEN
    1. Aufgrund der Rechtgrundlage, den Kaufvertrag zu erfüllen, wenn Ansprüche auf Ermäßigungen für Behinderte ausgeübt werden, verarbeitet der Verantwortliche personenbezogene Daten, die sich auf die Gesundheit der Betroffenen beziehen. Anderenfalls verarbeitet der Verantwortliche keine personenbezogenen Daten, die die Rasse oder der ethnischen Herkunft der Betroffenen, politische Meinungen, Religion, philosophische Meinungen oder die Mitgliedschaft in Gewerkschaften, genetische Daten, biometrische Daten und Gesundheitsdaten, sexuelles Leben oder sexuelle Ausrichtung (nachstehend " sensibler personenbezogener Daten ") belegen.
    2. Der Verantwortliche ist berechtigt, sensible personenbezogene Daten zu verarbeiten, falls die betroffene Person diese personenbezogenen Daten offensichtlich veröffentlicht hat, wenn die Verarbeitung solcher Daten zur Feststellung erforderlich ist, die Rechtsansprüche des Verantwortlichen auszuüben oder zu verteidigen, oder wenn dies einem größeren öffentlichen Interesse dient, oder wenn der Verantwortliche die Zustimmung zur Verarbeitung dieser Daten erlangt hat.
    3. Der Verantwortliche verarbeitet personenbezogene Daten von Kindern unter 16 Jahren nicht wissentlich, es sei denn, die gesetzlichen Vertreter des Kindes der Verarbeitung solcher Daten zugestimmt haben.
    4. Aufgrund Verhinderung der illegalen Verbreitung und Bereitstellung urheberrechtlich geschützter Werke kann der Verantwortliche die Kundenkennung und die Kontaktdaten im Rahmen der gekauften elektronischen Inhalte (z. B. ein E-book) anzeigen.

  7. ÜBERMITTLUNG PERSONENBEZOGENER DATEN AN DRITTE
    1. Der Verantwortliche ist verpflichtet, personenbezogene Daten an staatliche Verwaltungsstellen zu übermitteln, wenn er den gesetzlich festgelegten Verpflichtungen nachkommt; dies gilt insbesondere bei der Vorbeugung und Aufdeckung rechtswidriger Handlungen im Einklang mit der Meldepflicht bei rechtswidriger Handlungen oder auf Antrag der Polizei der Tschechischen Republik oder einer anderen zuständigen staatlichen Verwaltungsstelle oder zwecks der von einer Verwaltungsstelle durchgeführten Kontrollen. Der Verantwortliche ist auch verpflichtet, personenbezogene Daten zur Vollstreckung einer Gerichtentscheidung an Dritte zu übermitteln.
    2. In den meisten Fällen verarbeitet der Verkäufer personenbezogene Daten für eigene Zwecke als der Verantwortliche. Im Einklang mit ihren berechtigten Interessen und zwecks Erfüllung der Kaufverträge übermittelt der Verkäufer die personenbezogene Daten an seine Vertragspartner in der Rolle des Verantwortlichen, um Zahlungen zu sichern und das Zahlungs-Gateway zu betreiben, und weiters auch an Beförderungspartner, Warenlieferanten oder das Dienstleistungszentrum im Rahmen von Beschwerdeverfahren, und an Rechtsanwälten beim Durchsetzung von Rechtsansprüchen. Auf der Grundlage einer Einwilligung der Betroffenen übermittelt der Verantwortliche personenbezogene Daten an Werbe- und soziale Netzwerke.
    3. Der Verantwortliche kann einen Dritten ermächtigen, Daten als deren Auftragsverarbeiter zu verarbeiten. Insbesondere geht es um IKT-Anbieter, Lieferanten des Verkaufssystems, der Webdienste und der Apps. Der Auftragsverarbeiter verarbeitet personenbezogene Daten nur gemäß den Anweisungen des Verantwortlichen.

  8. WERBEMITTEILUNGEN PER E-MAIL
    1. Der Kunde kann per E-Mail-Auskünfte, Sonderangebote und Nachrichten zum Verkäufer oder zu seinen Produkten erhalten, die im Namen des Verkäufers an die E-Mail-Adresse des Kunden zugeschickt werden. Solche E-Mail-Nachrichten stellen keine unerbetene Werbung (Spam) dar. Der Verantwortliche schickt sie mit dem Ziel zu, seine legitimen Interessen zu verfolgen.
    2. Der Verantwortliche sendet dem Kunden E-Mail- Mitteilungen mit Werbebotschaften, die nicht den Verkäufer oder seine Produkte betreffen oder nicht im Namen des Verkäufers gesendet werden, lediglich auf der Grundlage einer vorherigen Zustimmung. Der Verantwortliche verschickt Werbenachrichten per E-Mail- an potenzielle Kunden auf der Grundlage ihrer vorherigen Zustimmung.
    3. Der Adressat von E-Mail-Werbenachrichten, die entweder auf der Grundlage des berechtigten Interesses des Verkäufers oder auf der Grundlage der Einwilligung gesendet werden, kann von der Werbenachrichten jederzeit über den Abmeldungslink, der in den jeweiligen E-Mail-Werbenachrichten vorhanden ist, abmelden; der Adressat kann auch durch Änderung der Einrichtungen im Benutzerkonto auf der Webseite abmelden. Wenn die betroffene Person mehrere Benutzerkonten mit unterschiedlichen E-Mail-Adressen verwendet, muss sie aus technischen Gründen den Empfang von E-Mail-Werbenachrichten für jede E-Mail-Adresse separat abmelden. Bittet die betroffene Person den Verantwortliche um Abmeldung des Empfangs von E-Mail-Werbenachrichten durch eine andere als die o.g. Vorgehensweisen, so kann der Verantwortliche Identifizierungs- und Prüfunterlagen verlangen, die belegen, dass der Antrag von einer hierzu berechtigten Person eingereicht wurde.

  9. COOKIES, PIXEL-ZEICHEN UND ÄHNLICHE TECHNOLOGIEN
    1. Die Webseite des Verantwortlichen speichert Cookies kurz- oder langfristig im Browser oder Gerät des Webseite-Besuchers oder enthält transparente Pixel-Zeichen und ähnliche Technologien, um Daten von Browsern oder Geräten des Webseite-Besuchers zu sammeln (nachstehend "Cookies").
    2. Die wesentlichen funktionalen Cookies des Verantwortlichen gewährleisten beispielsweise die Möglichkeit der Registrierung und des Einloggens ins Benutzerkonto oder verhindern, dass der Warenkorb aufgeräumt wird, wenn Produktelemente hinzugefügt werden. Der Verantwortliche verarbeitet solche Daten, die für die Erfüllung von Kaufverträgen erforderlich sind und mit dem legitimen Ziel, die Funktionalität der Produktenmenüs und ihren möglichen Kauf zu sichern.
    3. Die nicht wesentlichen funktionalen Cookies des Verantwortlichen analysieren die Besuchervolumen und ermöglichen es, die Fähigkeit der Webseite zu verbessern, sich die Sprache des Benutzers und andere Einstellungen zu erinnern. Um die Webseite zu optimieren, um Benutzerprofile zu erstellen, und um die Dienste zu verbessern, verwendet der Verantwortliche Webanalyse-Werkzeuge, insbesondere Google Analytics und Google Tag Manager. Die aus den analytischen Cookies mit den o.g. Tools erworbenen Daten werden anonymisiert. Der Verantwortliche verarbeitet diese Daten im Einklang mit seinen berechtigten Interessen.
    4. Um die Werbung und die Übermittlung relevanter Werbebotschaften auf Basis des Nutzerverhaltens bei dem Webseitenbesuch anzupassen verwendet der Verantwortliche Cookies von Werbung- und sozialen Netzwerken, insbesondere Facebook Pixel, Sklik und Google AdWords. Die Daten aus solchen Remarketing-Cookies werden anonymisiert. Der Verantwortliche übermittelt die Daten an Werbe- und Social Networks auf Basis einer Einwilligung des Webseite-Besuchers.
    5. Der Webseitebesucher kann ihre Funktionalitäten nicht in vollem Umfang nutzen, wenn die funktionalen Cookies des Verantwortlichen ausgeschaltet sind; so verwirkt der Webseitebesucher die Möglichkeit, das Angebot angepasst zu bekommen, und die Vorteile des Erhalts der relevanten Werbeinhalte abzugewinnen. Der Webseitebesucher erklärt sich damit einverstanden, die Daten von Remarketing-Cookies an Werbe- und Social Networks zu übermitteln, indem er den Webbrowser dementsprechend einstellt. Die Browsereinstellung beeinflusst auch die Funktion anderer Cookies.
    6. Die Webseite des Verantwortlichen kann eingefügte Schaltflächen von sozialen Netzwerken, wie Facebook, Twitter, Instagram, YouTube, Google+, Pinterest, enthalten. Ein Klick auf eine so eingefügte Schaltfläche für soziale Netzwerke (z. B. die Schaltfläche „Gefehlt mir“) kann dazu führen, dass die Daten vom Browser und Gerät des Webseite-Besuchers an die jeweilige soziale Netzwerke weitergeleitet werden, für die der Webseitebesucher ihre/seine Zustimmung der sozialen Netzwerkseite durch Klicken auf die entsprechende Schaltfläche erteilt.

  10. SICHERHEIT DER PERSONENBEZOGENEN DATEN
    1. Der Verantwortliche sorgt für die Sicherheit personenbezogener und sonstiger Daten und berücksichtigt hohe Sicherheitsstandards durch die Auswahl zuverlässiger Dritter, an die er die Daten unabhängig davon übermittelt, ob sie in der Rolle des Verantwortlichen als Vertragspartner oder als Auftragsverarbeiter stehen.
    2. Der Verantwortliche beschränkt den Zugang zu personenbezogenen Daten auf befugte Mitarbeiter und mitarbeitende Personen, die verpflichtet sind, personenbezogene Daten und deren Sicherheit geheim zu halten.
    3. Der Verantwortliche wendet technische, organisatorische und andere Sicherheitsmaßnahmen an, die ausreichende Sicherheit bieten, z. B. SSL/TLS, HTTPS, Verschlüsselung der Datenübertragung und Hashing, beschränkter Zugang zu IKT-Systemen und Datenspeicherung in sicheren Datenzentren.
    4. Der Verantwortliche führt Aufzeichnungen über manuelle und automatisierte Aktivitäten, im Zuge dessen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden.

  11. ZEITRAUM DER VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN
    1. Der Verantwortliche bearbeitet Fotos, Audio- und Videoaufnahmen von CCTV-Kameras für 3 Tage.
    2. Der Verantwortliche verarbeitet die Audioaufzeichnungen von Telefonanrufen an die Kundendienstnummer und die auf solche Telefonanrufe bezogene Daten nur für einen absolut notwendigen Zeitraum, nicht länger als ein Jahr.
    3. Der Verantwortliche verarbeitet die von Cookies erfassten Daten nur für einen absolut notwendigen Zeitraum, nicht länger als 2 Jahre.
    4. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten, die für die Vorbereitung und Erfüllung von Verträgen erforderlich sind, sowie Daten zum Lebensstil und zu Demographie, die von den Betroffenen freiwillig im Zusammenhang mit der Vorbereitung und Erfüllung der Verträge (auf der Grundlage eines berechtigten Interesses) bereitgestellt werden, für einen Zeitraum von fünf Jahren ab dem Zeitpunkt der Ausstellung des letzten Steuerdokuments oder ab einer Bestätigung des jeweiligen Vertrags (Reservierung, Bestellung, Kauf), oder 5 Jahre nach Deaktivierung des Benutzerkontos oder einer ähnlichen Registrierung des Kunden.
    5. Der Verantwortliche verarbeitet personenbezogene Daten zwecks der Erfüllung seiner gesetzlich festgelegten Pflichten, insbesondere in Bezug auf Verträge, Rechnungen und andere Buchhaltung- und Steuerunterlagen mit Identifikations- und Kontaktdaten für 10 Jahre, sofern nichts anderes durch angemessene Rechtsvorschriften bestimmt ist.
    6. Bei der Verarbeitung personenbezogener Daten auf der Grundlage der Einwilligung der betroffenen Person verarbeitet der Verantwortliche diese Daten 10 Jahre lang oder bis diese Einwilligung widerrufen wird.
    7. Werden vor Ablauf einer der vorgenannten Zeiträume gerichtliche, strafrechtliche, verwaltungsrechtliche oder ähnliche Verfahren eingeleitet, so wird der Verantwortliche die personenbezogenen Daten über die gesamte Dauer des Verfahrens und den verbleibenden Teil der Verjährungsfrist nach dem Ablauf des Verfahrens verarbeiten.
    8. Der Verantwortliche bearbeitet Illustrations-, Reportage- und Dokumentarfotografien und die audiovisuellen Aufnahmen der Aktivitäten des Verkäufers für eine unbestimmte Zeit.

  12. RECHTE DER BETROFFENEN PERSONEN
    1. Hat die betroffene Person einen Verdacht, dass der Verantwortliche die personenbezogenen Daten der betroffenen Person im Widerspruch zum Schutz ihres privaten und persönlichen Lebens oder gesetzwidrig verarbeitet, so ist die betroffene Person berechtig:
      1. eine Erklärung zu verlangen, welche Art von Daten der Verantwortliche verarbeitet, zu welchem Zweck, über welchen Zeitraum, wo die Daten erfasst werden, an wen sie übermittelt werden, und welche anderen Rechte die betroffene Person (Zugangsrechte) hat.
      2. eine Berichtigung oder Ergänzung unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen, wenn die betroffene Person die personenbezogenen Daten auf ihrem/seinem Benutzerkonto nicht aktualisieren kann (Berichtigungsrecht).
      3. seine/ihre Zustimmung zur Verarbeitung seiner/ihrer personenbezogenen Daten aufgrund der Einwilligung (Recht auf Widerruf der Einwilligung) zu widerrufen.
      4. eine Löschung oder Beschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten zu verlangen oder einen Einspruch gegen die Verarbeitung in Bezug auf die Verfolgung berechtigter Interessen zu erheben, wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten für die Erfüllung von Verpflichtungen oder Rechtsansprüchen nicht erforderlich ist (Recht auf Löschung, Recht auf Beschränkung der Verarbeitung) oder, wenn die Verarbeitung in die Interessen und grundlegenden Rechte und Freiheiten der betroffenen Person eingreift (Recht auf Einspruch gegen die Verarbeitung aufgrund berechtigter Interessen).
      5. die Übermittlung seiner/ihrer personenbezogenen Daten in einem strukturierten, allgemein verwendeten und maschinenlesbaren Format (Recht auf Datenübertragbarkeit) zu verlangen.
      6. das Recht den Erhalt der E-Mail-Werbenachrichten abzumelden und aus der Verarbeitung seiner/ihrer personenbezogenen Daten zu diesem Zweck auszusteigen, egal ob die Werbenachrichten aufgrund des berechtigten Interesses des Verkäufers (ohne Zustimmung der betroffenen Person) oder aufgrund der Einwilligung der betroffenen Person gesendet werden.
    2. Der Verantwortliche kann Identifizierungs- und Prüfunterlagen verlangen, die belegen, dass die o.g. Rechte von einer berechtigten Person ausgeübt werden.
    3. Hält die betroffene Person die Verarbeitung ihrer/ihrer Daten für umstritten, so kann sie/er eine Beschwerde beim Amt für den Schutz personenbezogener Daten einreichen, Anschrift: Pplk. Sochora 27, 17000 Prag 7, Tschechische Republik (Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde).

  13. KONTAKTE ZUM VERANTWORTLICHEN UND DESSEN VERTRETER
    1. Der Verkäufer ermöglicht Telefon- und E-Mail-Unterstützung, Hilfe beim Produkteneinkauf und Auskünfte zu den Produkten, sowie Erhalt der Fragen zur Verarbeitung und zum Schutz der personalbezogenen Daten von Montag bis Sonntag, von 10 bis 18 Uhr an der Adresse <eshop@narodní-ídivadlo.cz>, und an der Telefonnummer +420 224 901 448. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, den Betrieb in Notfällen aus betrieblichen Gründen und während des Theaterurlaubs zu begrenzen.
    2. In den Angelegenheiten der Verarbeitung und des Schutzes seiner/ihrer personenbezogenen Daten kann die betroffene Person direkt mit dem Datenschutzbeauftragten des Verantwortlichen, Herrn. Antonio Leopold, Kontakt an der Adresse <a.leopold@narodni-divadlo.cz> oder per Postweg an der Anschrift Národní divadlo, Ostrovní 1, 112 30 Prag 1, Tschechische Republik, aufnehmen.

  14. SCHLUSSBESTIMMUNGEN
    1. Diese Regeln sind in der tschechischen und deutschen Sprache abgefasst. Im Falle eines Widerspruches zwischen den beiden Sprachfassungen ist die tschechische Fassung maßgebend.
    2. Der Verantwortliche behält sich das Recht vor, diese Regeln jederzeit zu ändern.
    3. Diese Regeln sind seit dem 25. 5. 2018 gültig und wirksam.

In Prag am 25. 5. 2018