… und sie erklingt doch

Internationales Projekt Musica non grata

Musik verfolgter Komponist*innen

Das internationale Kulturprojekt Musica non grata nähert sich dem reichen Prager Musikleben zwischen den beiden Weltkriegen Anfang des 20. Jahrhunderts an, das während der NS-Zeit weitgehend zum Erliegen kam. Den Liebhabern von Oper, Theater und Konzert bietet das künstlerisch-wissenschaftliche Vorhaben eine vierjährige Serie von Bühnenproduktionen und konzertanten Aufführungen, von sinfonischen und kammermusikalischen Konzerten mit Werken verfolgter Komponisten sowie ein anspruchsvolles wissenschaftliches Begleitprogramm.
 
Musica non grata ist ein Projekt der Oper des Prager Nationaltheaters, der Staatsoper Prag und des Auswärtigen Amts der Bundesrepublik Deutschland. Es wurde am 30. August 2020 mit einem Konzert in der Staatsoper Prag feierlich eröffnet.

über das Projekt

Kommende Veranstaltungen

Mi. 19. 5., 17.00

Krása–Schulhoff-Pelikán

Online-Konzerte "... und sie erklingen doch!" auf YouTube - Opera Narodniho divadla: Krása vom 19.5. 2021
#online
#Premiere
#Dramaturgische Einführung
#Konzert
So. 20. 6., 19.00

Brno-Praha-Hollywood

Schreker, Korngold, Weinberger, Haas, Ullmann
První koncert Musica non grata pro živé publikum v roce 2021 představí skladatele, jejichž životy rozdílně zasáhl nástup nacistické moci v Evropě.
#Premiere
#Konzert

Neuigkeiten

05/05/2021

Wir laden Sie ein, die Musik der Theresienstadt-Komponisten Pavel Haas und Hans Krása zu hören

Heute um 17:15 Uhr wird der YouTube-Kanal der National Theatre Opera ein weiteres Konzert aus der Serie "... und doch klingen sie weiter!" klingen. Das Orchester der Staatsoper spielt unter der Leitung des Dirigenten Karl-Heinz Steffens. Die erste wird eine Komposition von Pavel Haas Ouvertüre für Radio mit den Solisten Jaroslav Březina, Ivo Hrachovec, Josef Moravec und Jíří Hájek sein. Veronika Hajnová singt die Symphonie für kleines Orchester und Alt in der zweiten Komposition von Hans Krása.
In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts hatten beide Komponisten einen entscheidenden Einfluss auf das Musikleben in Prag und Brünn. Der Nationalsozialismus hat beide Leben auf tragische Weise beeinflusst. Beide wurden in Konzentrationslagern eingesperrt und in Gaskammern in Auschwitz ermordet. Unsere Gäste Tomáš Kraus und Lubomír Spurný werden über ihr Leben und ihre Arbeit sprechen

Wir wünschen Ihnen ein schönes Zuhören.

21/04/2021

Unsere Reihe „… und sie erklingt doch!“ geht in die nächste Runde

Unsere Reihe „… und sie erklingt doch!“ geht in die nächste Runde: mit einem Konzert zu Ehren von Igor Strawinsky – heute (21.04.2021) um 17 Uhr auf dem YouTube-Kanal der Oper des Nationaltheaters. Solisten, Orchester und Chor des Nationaltheaters spielen unter der Leitung von Jaroslav KyzlinkOndřej Hučín, Chefdramaturg des Hauses, führt durch das Programm.

Konzert anhören

Kooperationen

Mit finanzieller Unterstützung

Kooperation

Medienpartner