#konzert
Špalíček (Das Bündel)
Bohuslav Martinůs Sammlung von Märchen, Volksspielen und Reimen in konzertanter Aufführung.
28.9. 2021
#festival
Zemlinsky 150
Musikfestival anlässlich des 150. Geburtstages von Alexander Zemlinsky
8—10/10/2021
#koncert
Musik der Theresienstädter Komponisten
Konzert in Kooperation mit dem Musikfestival Ewige Hoffnung
24/10/2021
Musica non grata
Ein internationales Musik- und Kulturprojekt der Tschechischen Republik und der Bundesrepublik Deutschland, organisiert vom Nationaltheater Prag und finanziell unterstützt von der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland.

Organisiert von

Unterstützt von

Internationales Projekt Musica non grata

Musik verfolgter Komponist*innen

Das internationale Kulturprojekt Musica non grata nähert sich dem reichen Prager Musikleben zwischen den beiden Weltkriegen Anfang des 20. Jahrhunderts an, das während der NS-Zeit weitgehend zum Erliegen kam. Den Liebhabern von Oper, Theater und Konzert bietet das künstlerisch-wissenschaftliche Vorhaben eine vierjährige Serie von Bühnenproduktionen und konzertanten Aufführungen, von sinfonischen und kammermusikalischen Konzerten mit Werken verfolgter Komponisten sowie ein anspruchsvolles wissenschaftliches Begleitprogramm.

Musica non grata ist ein Projekt der Oper des Prager Nationaltheaters, der Staatsoper Prag und des Auswärtigen Amts der Bundesrepublik Deutschland. Es wurde am 30. August 2020 mit einem Konzert in der Staatsoper Prag feierlich eröffnet.

über das Projekt

Kommende Veranstaltungen

So. 7. 11., 11.00

Brundibar

Krása
#dramaturgische Einführung
#Oper

Kontakt

Obligatorische Daten